Vita

inge-vorraber-3

Let’s make it unique. Unter diesem Motto arbeite ich und bringe meine langjährige Erfahrung mit internationalen Kunden mit Ihrer Hilfe zur Entfaltung, um außergewöhnliche Arbeiten zu schaffen, und um Ihre Ziele zu verwirklichen. Mein Fokus liegt im Branding, in der Erschaffung einer DNA für Unternehmen und Projekte. Ich arbeite in einem Netzwerk mit Konzeptern, Textern, Fotografen, Bildbearbeitern, Illustratoren und Programmierern. Ich begleite Sie von der Idee bis zur Umsetzung und garantiere höchstmögliche Qualität und Detailgenauigkeit.

1999 gründete Inge Vorraber unter der Marke iPlus ihr erstes Designstudio in Wien. Ihre Leidenschaft für herausragendes Grafikdesign begeisterte Kunden und Marken wie Diageo (Baileys, Gordon’s Gin, Johnnie Walker, Smirnoff, Classic Malts of Scotland) und Kodak Professional, deren nationale Werbeetats sie erfolgreich betreute. Bei der mehrfach ausgezeichneten New Media Agentur holzhuber impaction war sie von 2001 bis 2007 als Art Director verantwortlich für Webdesigns und User Experiences von Ärztekammer Wien, Böhler-Uddeholm, Erste Bank, SPAR, T-Online und OMV. Zwischen 2007 und 2009 erweiterte Inge Vorraber ihr Portfolio in der Zusammenarbeit mit Atelier Freiraum, Wolfgang Fasching, und kreierte Packaging Designs für Ja! Natürlich, Mautner Markhof und Wojnar.

Seit 2009 ist Inge Vorraber als selbständige Communication Designerin tätig. Sie unterstützt ein breites Spektrum an Kunden, große und kleine, im kommerziellen und im kulturellen Bereich, ihre Visionen und Ziele zu verwirklichen. U.a. gestaltete sie für Triumph für den Raum Österreich/Deutschland/Schweiz Kataloge, LookBooks, Plakate und Mailings, für Kotányi Broschüren, Anzeigen und Packaging, für OMV das mehrfach ausgezeichnete Editorial Design des internationalen Mitarbeitermagazins, für die Bestseller-Autorin Anitra Eggler Bücher, Magazine und Website, für den Projektmanager Torsten J. Koerting eine neue Identity, für das Outdoor-Projekt Labyrinths in Europe Logo, Plakate und Website, für den Bischöflichen Campus Augustinum eine neue Dachmarkenstruktur und das komplette Re-Branding für sieben Bildungseinrichtungen, vom Kindergarten bis zur Hochschule.